Die „Bremervörde- Osterholzer Eisenbahn eröffnete die Strecke von Bremervörde nach Gnarrenburg am 23. Juni 1909. Gleichzeitig wurde das Empfangsgebäude gegenüber dem Staatsbahnhof eröffnet. In dem Gebäude war auch die Betriebsführung untergebracht. Im selben Jahr entstand auch das Bahnbetriebswerk. Die Verlängerung nach Osterholz-Scharmbeck wurde am 9. Februar 1911 fertiggestellt. Die Strecke Bremervörde - Osterfeld-Schambeck wird heute nur noch im Museumsbetrieb von Mai bis Oktober vom „Moorexpress“ befahren. Das Empfangsgebäude dient heute der „Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser“ (EVB) als Verwaltungsgebäude.
Bilder Bremervörde Süd
Bahnhof 1909
Luftaufnahme
Bremervörde Süd Bahnhof 1909 Z Bahnhof iel ahnbauten mehr zum Thema hier  B © Copyright 2000 - 2018 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
nach oben  > nach oben  >