^ nach oben
© Copyright 2000 - 2016 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Bullay DB
Am 15. Mai 1879 eröffnete die Moselstrecke von Koblenz Hbf nach Trier Hbf den Betrieb. Um die Moselschleife abzukürzen, wurde die erste Doppelstockbrücke über der Mosel errichtet. Auf ihr verläuft die Bahnstrecke auf dem oberen Brückenteil, die Straße befindet sich darunter. Mit dem Brückenbau wurde 1875 begonnen. Das erste Stationsgebäude war ein schlichter Holzfachwerkbau. Das noch heute erhaltene Empfangsgebäude im Heimatstil errichtet. Neben einem Güterschuppen und einem Bahnhofsrestaurant gab es eine Paketabfertigung der Reichspost in der Schalterhalle. Nach Eröffnung der Nebenstrecke von Bully Süd nach Traben-Trarbach baute man die Gleisanlagen aus. Eine Gleiswaage und ein Lichtraumprofil ergänzten die Güteranlage. Im Güterverkehr dominierte der Transport von Weinfässern. Im Bahnhof gab es drei Stellwerke. Die Strecke nach Traben-Trarbach wurde am 21. März 1883 eröffnet. Der neue Bahnhof Bullay Süd lag gegenüber dem Staatsbahnhof und war auf einem tieferen Niveau angelegt worden. In den 1960er Jahren ging der Eisenbahnverkehr zunehmend zurück. Ende der 1990er Jahre wurde der Bahnhof Bullay in einem Pilotprojekt zum “Umweltbahnhof” umgebaut.
Z Bahnhof iel
Die Eisenbahn “kam” am 15. Mai 1879 nach Bullay.  Also 44 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Bullay hatte zu diesem Zeitpunkt 315 Einwohner (Ende 2013 waren es 1.493 Einwohner).  
Bilder Bullay
Bahnhof 1899
Luftaufnahme
Bahnhof 1899 Staatsbahnhof Bullay Süd Moselbrücke
Moselstrecke
nach oben  > nach oben  >