© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Riedrode Riedrode
Am 1. November 1869 wurde die 18,29 km lange Nebenstrecke von Hofheim (Ried) über Lorch nach Bensheim von der Hessisches Ludwigs- Eisenbahn-Gesellschaft  in Betrieb genommen. Die Strecke verbindet die Main-Neckar Bahn mit der Riedbahn. Zur Eröffnung der Strecke war Riedrode ein Bahnübergang mit Bahnwärterhaus (zum Bruch). Das Empfangsgebäude mit offener Pfeilerhalle wurde 1938/39 erbaut. Der erste Zug hielt am 15. Mai 1939 im Bahnhof Riedrode. Am 9. September 1949 wird die Straße zum Bruch in Bahnhofstraße umbenannt und 1955 asphaltiert. Im Juli 1971 wird Riedrode nach Bürstadt eingemeindet. 1978 wird der Bahnhof geschlossen und ist nur noch Haltepunkt.
Bilder Riedrode
Bahnhof 1939
Luftaufnahme
Bahnhof 1939
Nibelungenbahn
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >