© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Die Streckeneröffnung von Halberstadt nach Blankenburg (Harz) fand am 31. März 1873 statt. Sie wurde von der  Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn-Gesellschaft gebaut. Der Grund zum Bau der Strecke war eine Eisenbahnverbindung zu den Blankenburger Hüttenwerk herzustellen. Hier begann man schon 1872 mit der Inbetriebnahme eines Hochofens, in den Eisenerz verhüttet wurde. Der Transport von der Mine zum Hochofen erledigte die eigene „Erzstufenbahn“, die am 3. Juli 1875 in Betrieb ging. Diese Strecke wurde bereits 1880 stillgelegt. Am 1. November 1885 begann der Güterverkehr auf der Strecke von Blankenburg Hüttenplatz nach Rübeland, der heutigen Rübelandbahn. Von Rübeland wurde das Eisenhüttenwerk mit Kalkstein versorgt, ohne das eine Eisenverhüttung nicht möglich war. Der Kopfbahnhof verfügt über umfangreiche Anlagen. Dazu gehörte auch ein Bahnbetriebswerk. Am 30. Juni 1907 wurde die 11 km lange Strecke von Balkenburg nach Thale eröffnet. Die Strecke ist heute stillgelegt.
Blankenburg (Harz) Z Bahnhof iel
Bilder Blankenburg
Bahnhof von 1873
Luftaufnahme
Die Eisenbahn “kam” am 31. März 1873 nach Blankenburg Also 38 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Blankenburg hatte zu diesem Zeitpunkt ca. 8.000 Einwohner (Ende 2015 waren es 20.294 Einwohner). 
Bahnhof von 1873
Halberstadt - Blankenburg (Harz)
nach oben  > nach oben  >