EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2020 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Bahnstation Böhl-Iggelhein Bahnstation Böhl-Iggelhein

Bau und Streckeneröffnung

Im Juni 1845 begannen die Bauarbeiten am 29,33 km langen Streckenabschnitt zwischen Ludwigshafen und Neustadt (Haardt). Am 11. Juni 1847 eröffneten, die Pfälzische Ludwigsbahn-Gesellschaft die Strecke. Der Bahnhof befand sich im heutigen Ortsteil Böhl.

Das Empfangsgebäude Böhl-Iggelheim

Das zweistöckige, giebelständige Empfangsgebäude war ein Putzbau im bayrischen Baustil (Maximilianstil). In der Schalterhalle befanden sich der Fahrkarten-, ein Gepäckschalter, Warteräume sowie ein Postamt, das bis 1920 im Stationsgebäude verblieb. Im Herbst 1847 erhielt der Bahnhof eine Verladerampe für Vieh und ein Schrankenwärterhäuschen.

Weitere Streckeneröffnungen und Ausbauten

1860 wurde im Westen das zweistöckige Giebelhaus mit vierstöckigem Treppenturm angebaut. 1910 entstand der zweistöckige östliche Anbau. 1923 vergrößerte man den Bahnhof durch ein drittes Gleis und ein Anschlussgleis zu einem Kohlehändler. Dabei entstand auch ein Personentunnel zum Mittelbahnsteig, ein Stellwerksbau und eine große Holzverladerampe. 1928 riss man das Schrankenwärterhäuschen von 1847 ab. 1933 wurde eine Kleinlok für den Rangierdienst im Bahnhof stationiert, die in einen Lokschuppen abgestellt werden konnte. 2003 baute die Deutsche Bahn AG die Bahnsteige für den S-Bahnbetrieb um und stufte den Bahnhof zu einem Haltepunkt zurück. Bis zum 7. Juni 1969 waren die Gemeinden Böhl und Iggelheim selbstständig.

Was hat sich verändert, was ist geblieben

Das denkmalgeschützte Empfangsgebäude ist im Bauzustand von 1910 erhalten geblieben. Es wurde stillgelegt und wartet auf eine Sanierung.
Planung und Konzession
Bahnhof von 1910
Luftaufnahme
Bilder Iggelheim
Die Eisenbahn “kam” am 11. Juni 1847 nach Böhl-Iggelheim. Also 12 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Böhl-Iggelheim hatte zu diesem Zeitpunkt 900 Einwohner (Ende 2018 waren es 10.278 Einwohner).
Bahnhof von 1910 Saarbrücken - Mannheim Saarbrücken Hbf Mannheim Hbf
nach oben  > nach oben  >
nach oben  > nach oben  >