Bonn-Mehlem
Am 4. August 1854 erhielt die Bonn-Cölner Eisenbahn die Konzession zum Bau einer Strecke nach Rolandseck. Am 21. Januar 1856 wurde der Abschnitt dem allgemeinen Verkehr übergeben. In dieser Zeit wurde auch der Bahnhof in Mehlem eröffnet. Mehlem war zu dieser Zeit eine eigenständige Gemeinde, die 1935 zu Bad Godesberg eingemeindet worden ist. 1949 war der Bahnhof Dauerstandort der Reise- und Repräsentationszüge der amerikanischen Hochkommissare. Der Triebwagen hatte extra ein reserviertes Gleis. Seit 1971 trägt der Bahnhof durch die Eingemeindung von Bad Godesberg nach Bonn die Bezeichnung Bonn-Mehlem.
Bilder Bonn
Luftaufnahme
© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Linke Rheinstrecke
Z Bahnhof iel
Anmerkung:  Es ist anzunehmen, dass das heutige Empfangsgebäude in den 1950er/1960er Jahren zumindest im Gaststättenbereich ausgebaut wurde.
nach oben  > nach oben  >