© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Am 1. März 1862 ging die Bahnstrecke von Bochum Süd nach Mülhein (Ruhr) von der Bergisch-Märkischen Eisenbahn-Gesellschaft in Betrieb. Aber erst am 1. Juni 1886 eröffnete der Haltepunkt Höntrop mit Wartehäuschen und Fahrkartenverkauf. Am 1. Oktober 1910 eröffnete die Deutsche Reichsbahn an der gleichen Stelle ein Empfangsgebäude, was heute noch erhalten ist. Am 1. April 1926 wurde Höntrop nach Wattenscheid eingemeindet und die Bahnstation in Wattenscheid-Höntrop umbenannt. Mit Einführung des S-Bahn Betriebes 1974 wird das Stationsgebäude als Gaststätte genutzt. Seit dem 1. Januar 1975 gehört Wattenscheid zur Stadt Bochum. Die Deutsche Bahn AG sanierte die Station im Zuge des Konjunkturprogramms 2011.
Wattenscheid-Höntrop
Bilder Höntrop
Luftaufnahme
Höntrop um 1910
Bahnhof um 1910 Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >